Klassische Homöopathie

Die Klassische Homöopathie basiert auf den Forschungen des Arztes Samuel Hahnemann (1755 - 1843).

Sie ist eine Heilkunst, welche die Symptome und Empfindungen eines Erkrankten in seiner Gesamtheit erfasst und bei akuten sowie chronischen Krankheiten helfen kann.

Nach einer ausführlichen Erstanamnese wird ein Heilmittel gewählt, das bei Gabe an einen gesunden Organismus ähnliche Symptome hervorruft, wie sie sich bei dem erkrankten Organismus zeigen. Durch diese Anwendung des Ähnlichkeitsprinzips kann Heilung erfolgen.

 

CranioSacral Therapie

Die CranioSacral Therapie wurde durch Dr. John Upledger (1931 - 2012) aus der Osteopathie heraus begründet.

Zwischen dem Schädel (cranium) und dem Kreuzbein (sacrum) befindet sich das zentrale Nervensystem, das durch die rhythmisch fließende cerebrospinale Flüssigkeit geschützt und ernährt wird.

Störungen in diesem System können verschiedene Auswirkungen auf den Körper haben. Diese möchte der Therapeut durch den gezielten Einsatz seiner Hände aufspüren und behandeln, so dass ein körperliches und seelisches Gleichgewicht entstehen kann.

,, Similia Similibus curentur."

Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt.

Samuel Hahnemann